Home »Schloss Schiltern »NEWS & Wissenswertes »NEWS »Produktion Schutzmasken

Schutz-Masken werden im PSZ Schiltern und ATZ Süd produziert

Schutzmasken-Produktion für AMS Niederösterreich

Damit die Angestellten den täglichen Weg ins Unternehmen und die Arbeit in den Büros des AMS Niederösterreich möglichst geschützt bewältigen können, fertigen Mitarbeiterinnen des Psychosozialen Zentrums im Auftrag des AMS Niederösterreich Mundnasenschutz-Masken an.

Der Auftrag zur Fertigung von 2.100 Stück Schutzmasken wurde vom Arbeitsmarktservice Niederösterreich zu gleichen Teilen an das PSZ Schiltern und ATZ Süd erteilt. Ein weiterer Auftrag über 400 Schutzmasken für den Magistrat der Stadt Krems wird aktuell im Bereich der AIB bearbeitet.

MitarbeiterInnen des PSZ

Dank des Engagements des AIB-Teams rund um Daniela Schwarz und des Einsatzes vieler Mitarbeiterinnen des PSZ Schiltern konnten in der zweiten April-Hälfte bereits gut fünfhundert Masken an das AMS Niederösterreich geliefert werden. Bis Mitte Mai erhalten die MitarbeiterInnen des Magistrat der Stadt Krems den Mund-Nasen-Schutz. Gefertigt werden die Masken aus zweilagigem Baumwollstoff. Zur Erhöhung der Schutzfunktion nähen die PSZ-Mitarbeiterinnen ein einlagiges hydrophobes Vlies zwischen den Stofflagen ein. Ein Nasenbügel, der auch entfernbar ist, erhöht den Tragekomfort. Die Maske ist bei sechzig Grad waschbar, damit wiederverwendbar und nachhaltig. Die Masken werden in zwei Farben produziert.